„Experimentierlabor Digitalisierung“ an der Uni Speyer mit N3GZ-Beiträgen

Der Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht der Universität Speyer bietet im Sommersemester 2020 eine spezielle Lehrveranstaltung unter dem Titel „Experimentierlabor Digitalisierung“ an.

Der virtuelle Kurs besteht aus Live-Workshops zu verschiedenen Themen der Digitalen Verwaltung:

Anhand experimenteller und anwendungsorientierter Fragestellungen üben Sie entdeckendes und gestaltendes Lernen. Dieses erfolgt aus dem Setting der Projekt-Situation durch die gemeinsame Arbeit in Gruppen, durch die Einnahme verschiedener Rollen und Perspektiven sowie die kollaborative Entwicklung prototypischer Lösungen.

N3GZ stellt die Hälfte der Workshops

Vier der insgesamt acht Workshops werden von N3GZ-Mitgliedern gestaltet.
(In Folge eines Aufrufes über die N3GZ-Mailingliste.)

  • Internet of Things-Prozesse gemeinsam entwickeln | 6. Juni 2020
    Basanta Thapa & Jens Tiemann von ÖFIT
  • Ethische Entscheidungsprozesse im Kontext von Datafizierung | 13. Juni 2020
    Aline Franzke von der Uni Duisburg-Essen
  • Onlineformularservices für Bürger umsetzen, Transformation analoger Formulare in einen digitalen Workflow | 4. Juli 2020
    Fanny Bender von Xima Formcycle
  • Transformation analoger Prozesse der Uni Speyer in digitale Formate mithilfe der PICTURE-Methode | 18. Juli 2020
    Frank Becker & Kathrin Müller-Rees von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Teilnahme offen für alle

Auch die übrigen Sitzungen der Lehrveranstaltung sind spannend:

  • Tech and Law Camp – Data Science und Natural Language Processing (NLP) | 20. Juni 2020
    Dr. Benjamin Werthmann & Alexander Hendorf
  • Planspiel Digitalisierungslabor | 27. Juni 2020
    Marcel Boffo vom  Ministerium des Innern Rheinland-Pfalz
  • Agiles Arbeiten mit der Methode SCRUM | 11. Juli 2020
    David Küster & Andreas Fulde vom Digital Innovation Team des BMI
  • Anwendung von KI in der öffentlichen Verwaltung | 25. Juli 2020
    Alexandra Stojek von ThingsTHINKING

Besonders interessant: Die virtuelle Lehrveranstaltung ist offen für alle!

An den Workshops können auch Personen aus der Praxis teilnehmen.
Anmeldung über hill@uni-speyer.de.
Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.

Erstellt euch dazu ein Benutzerkonto auf der rheinland-pfälzischen E-Learning-Plattform OLAT und meldet euch mit dem Passwort „Digi2020“ für den Kurs „A505 – Experimentallabor Digitalisierung“ der Uni Speyer an.

Danke an Hermann Hill und sein Team für die tolle Gelegenheit!

Alle Details und Kontaktmöglichkeiten finden sich auf der Lehrstuhlseite an der Uni Speyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.