N3GZ Input: Digitalpolitische Strategien im Blick

Das Thema

Von der Datenstrategie, der Cybersicherheitsstrategie bis hin zur KI-Strategie – insbesondere im digitalpolitischen Bereich sind in den letzten Jahren eine Vielzahl politischer Strategien entwickelt worden. Politische Strategien sind rechtlich nicht bindend, dennoch sind sie ein zentrales Instrument politischer Regierungsführung. Sie definieren Visionen und Ziele in den verschiedenen Politikfeldern und -bereichen und setzen Leitplanken für Initiativen und Aktivitäten einer Regierung.

Mitarbeitende der Öffentlichen Verwaltung sind oft federführend an ihrer Ausarbeitung (und Umsetzung) beteiligt und müssen sich unabhängig vom Thema bei der Entwicklung und Konzeption dieselben zentralen Fragen stellen – beispielsweise: Wie sind politische Strategien methodisch zu konzipieren? Wie können gesellschaftliche Akteure beteiligt und die Öffentlichkeit einbezogen werden? Wie kann die Zielerreichung überprüft werden?

Richtet man den Blick auf digitalpolitische Strategien auf Bundesebene, scheint es hier kein einheitliches Vorgehen zu geben – Beteiligungsprozesse sind sehr unterschiedlich ausgestaltet, die Strategien unterscheiden sich vom Aufbau und Umfang erheblich, ebenso das Vorgehen in der Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit oder zur Überprüfung der Zielerreichung. Braucht es hier also einen methodischen Werkzeugkasten, damit Verwaltungsmitarbeitende „das Rad nicht immer wieder neu erfinden müssen“ und wie könnte dieser aussehen? Diesen Fragen soll in einem kurzen Input-Vortrag mit anschließender gemeinsamer Diskussion nachgegangen werden.

Die Referent:innen

Christin Gärtner ist Beraterin bei Cassini Consulting AG. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Politische Kommunikation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen und promovierte dort zur strategischen Kommunikation von Interessengruppen im Rahmen europäischer Gesetzesvorhaben, u.a. im Bereich Digitalpolitik. Sie berät Organisationen der öffentlichen Hand zu verschiedenen Themen der Verwaltungsdigitalisierung und -modernisierung in operativen und strategischen Fragestellungen.

Das Format

Nach einem Input der Referent:innen öffnen wir die Runde für Fragen und Diskussionen. Moderiert wird die Session von Hendrik Stier von der FITKO. 

Die Anmeldung

Hinweis: N3GZ ist ein Nachwuchsnetzwerk. Überlegt euch bitte, ob ihr in die Runde passt. Bei uns lassen alte Hasen dem Nachwuchs stets den Vortritt.

Titelfoto von Pixabay von Pexels

Datum

Mittwoch, 30 März 2022
Vorbei!

Uhrzeit

17:00 - 18:30

Veranstaltungsort

Zoom
Kategorie

Über N3GZ

Wir verbinden Nachwuchskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, die sich mit der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung beschäftigen. mehr erfahren

Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden!

 

 


N3GZ ist eine Gruppe des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.