Workshop „Verwaltung 2030 – Alles digital?“ mit den Young Afceans München

Am 23. Juli 2020 veranstaltet das N3GZ Nachwuchsnetzwerk Digitale Verwaltung zusammen mit den Young Afceans München einen Online-Workshop zu Zukunftsszenarien der Digitalen Verwaltung.


Die Young Afceans München sind die Nachwuchsgruppe der Münchner Sparte von AFCEA, einem US-amerikanischen Verein für den Austausch zwischen Staat und Wirtschaft zu Digitalthemen, insbesondere im Verteidigungsbereich.


Die Teilnehmenden des Workshops werden in Kleingruppen einen stark verkürzten Foresight-Prozess durchlaufen und aus zufällig gezogenen Eigenschaften ein glaubhaftes Szenario für die Verwaltung im Jahr 2030 spinnen. Ziel ist nicht die Vorhersage wahrscheinlicher Zukünfte, sondern das Öffnen von Denkräumen durch die Auseinandersetzung mit unterwarteten Eigenschaftskombinationen.

Die Teilnahme ist aufgrund des Workshopkonzepts auf 30 Personen begrenzt. Also schnell anmelden!

Vortrag zu Zukunftsszenarien der Verwaltung

Am 30. Juli werden die Ergebnisse des Szenarioworkshops in einem Online-Vortrag einer unbegrenzten Teilnehmendenschaft vorgestellt und mit weiteren Zukunftsszenarien zur öffentlichen Verwaltung aus Forschung und Beratung kontextualisiert.

Moderation & Input

Moderation und Input für Workshop und Vortrag kommen für AFCEA von Vanessa Kekic (IBM) und für N3GZ von Basanta Thapa (Kompetenzzentrum Öffentliche IT)

Einladung & Anmeldung

Details in der untenstehenden Einladung, Anmeldung über AFCEA München.

Datum

Dienstag, 23 Juni 2020
Vorbei!

Veranstaltungsort

Zoom

Über N3GZ

Wir verbinden Nachwuchskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, die sich mit der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung beschäftigen. mehr erfahren

Veranstaltungen

Juni 2021
Juli 2021
August 2021
September 2021
Oktober 2021
November 2021
Keine Veranstaltung gefunden!

 

 


N3GZ ist eine Gruppe des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.